Zeitmessung

Zeitmessung

Mit einem GPS Data Logger wird die Strecke und die Zeit gemessen. Der Sensor misst die Position und speichert diese. Es wird kein Signal über irgendeine Technologie versendet.  

Sensor starten

Vor dem Start muss der Sensor mit dem Schalter auf ‘ON’ eingeschaltet werden. Wenn das blaue Licht beginnt zu blinken, ist der Sensor bereit (kann bis zu zwei Minuten dauern, bis der Sensor blinkt).

Keine Angst deine Zeit beginnt erst zu laufen, wenn du im Wasser bist. Aber das blaue Licht muss blinken!

Sensor wasserdicht machen

Wenn der Sensor also blau blinkt: den Sensor in den Plastiksack einpacken und den Sack vom Sensor her zur Öffnung hin zurollen. Schnellverschluss schliessen.

Sensor einpacken

Nun kannst du den Sensor in die Tasche stecken, Reissverschluss schliessen und die Tasche an den Knöchel anziehen oder an das Handgelenk.

Jetzt kann’s losgehen und sobald du im Wasser bist, läuft deine Zeit. 

Gutes Rennen!

Sensor stoppen und verschicken

Nach dem Rennen schaltest du den Sensor wieder aus (OFF), steckst ihn mit dem Plastiksack in das Couvert, vofrankierte Adressetikette drauf, zu machen und ab damit auf die Post.

Am besten nimmst du das Couvert direkt an den Renntag mit und wirfst es mit dem Sensor gleich in einen Briefkasten ein. Je schneller der Sensor bei uns ist, desto schneller ist deine Leistung ersichtlich und du hast dein Depot wieder.

Die Tasche darfst du behalten.

Sobald der Sensor bei uns eingetroffen ist, laden wir dein Resultat auf kraftwerktriathlon.ch hoch